Scroll to Content
Regie: Juliane Jaschnow & Stefanie Schroeder
2015, 13:13 min.
experimenteller Dokumentarfilm

Dun·kel·deutsch·land [1] umgangssprachlich: aus Sicht eines Bürgers der alten BRD; eine abwertende Bezeichnung für die neuen Bundesländer – ehemalige DDR; Charakteristische Wortkombinationen: aus ~ kommen; Synonyme: keine; kein Plural.
Geisterbahnfahrt durch die ehemalige ostdeutsche Industrieregion Halle/Bitterfeld, die sich ihres Rufs entledigen will: Fabriken und Schornsteine verschwinden – Wellnesscenter breiten sich aus, Schafe grasen unter Solarpanels. Dicht an der neuen Oberfläche lagert die jüngste Vergangenheit. Die subjektive Kamera der in Dunkeldeutschland geborenen Filmemacherinnen sucht stolpernd nach der richtigen Distanz. Ihre Reise beginnt im Dunkeltrakt der ehemaligen ORWO Filmfabrik Wolfen.

Screenings:
19. Internationale Kurzfilmtage Winterthur, Switzerland
32. Kasseler Dokumentarfilm und Videofest, Germany
Les Rencontres Internationales Paris/ Berlin 2015/2016, France/ Germany
Kurzsüchtig
 2016, Leipzig, Germany
Concordia Film Festival, Montreal, Canada
Golden Reel International Underground Film Festival, Ulaan Batoor, Mongolia
camp/2 Halle, Germany
melt! Festival, Germany
18th Belo Horizonte International Short Film Festival, Brasil
23.Open Eyes Film Fest Marburg, Germany
16th Seoul International New Media Festival, Korea
Moscow Experimental Film Festival, Russia
Norwich Radical Film Festival, UK
Minikino Film Week, Indonesia
Supernormal, Oxfordshire, UK
Experimental Superstars Novi Sad, Serbia
Back Roads To Far Places, Rogue Cinema, Rogue Artist Studios, Manchester, UK
November Festival London, UK
Grand Off – World Independent Film Awards, Warsaw, Poland
Festival Tous Courts, Aix-en-Provence, France
Vkratze!, Russia
Expendida Festival in der Cinemateca Distrital Bogota