FILZ

Filmische

Initiative

Leipzig

de
en

27.10.–9.11., 10-20h

paradoks

Video Art at the Edge of Documentary

Opening Saturday 26.10, 19 Uhr

World Premier of Coming off the real time, for a while at Dok Leipzig 2019

We are happy to announce, that the Documentary-Debut by Anna Friedrich will premiere at the 62nd Edition of the International Festival for Documentary and Animated Film in Leipzig. It will be running in the German Competition for Long Film.

The Two Screenings take place on October 30th at 4 pm at Cinestar 7 and on October 31st at 12.30 pm at Passage Kinos (Wintergarten).
Warm welcome!

Screening of She works hard at »Feminismus oder Barbarei II«

She works hard by Kathrin Lemcke will be shown as part of "Feminism or Barbarism II" on Tuesday, 22.10.2019 at 19.00 at the Filmhaus im KunstKulturQuartier in Nuremberg

Visual Truths #1: screening: Last year in Utupia from Jana Keuchel und Katharina Knust at projectspace IDEAL (Leipzig) on 6th October

Last Year in Utopia documents an experimental set-up: a staged group media experiment, isolated from the outside world, is reconstructed on the site where the original events unfolded. The boundaries between autonomy and heteronomy dissolve in new role assignments as the film makes the power structure behind the artificially created utopia visible.
(german with engl. subtitles, 2018, 1h 12min)

Jana Magdalena Keuchel and Katharina Knust will be there for a talk afterwards.

The film marks the start of the film series VISUAL TRUTHS curated by Katharina Wittmann at IDEAL, which will illuminate truth and memory constructions in the moving image and focuses on shifts in the terms of witnessing and evidence in the 21st century.

Screening

FILZ at Khorshid Independent and Experimental Film Festival (Iran)

This year's Iranian Khorshid Independent and Experimental Film Festival will have a special FILZ screening in its program!
The Festival will be held at the Iranian Artists Forum in Tehran from September 30th to October 3rd.

HABITAT at the Intercultural Week in Merseburg on 25.9.2019

On 25 September 2019, the documentary HABITAT will be shown as part of the „Intercultural Week“ at the Domstadtkino in Merseburg. This will be followed by a discussion with the authors and one of the protagonists.

Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder feiert Weltpremiere auf dem DOK Leipzig

FILZ freut sich, die Weltpremiere von "Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken" von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder beim DOK Leipzig 2017 anzukündigen!

Screenings in Anwesenheit der Regisseurinnen:

Passage Kinos Wintergarten
03.11.2017 / 19:15

CineStar 4
04.11.2017 / 22:15

Screening

Weltpremiere von Letztes Jahr in Utopia auf dem CPH:DOX Festival – nominiert für den Hauptpreis!

Wir freuen uns sehr, die Weltpremiere von Letztes Jahr in Utopia von Jana Keuchel (FILZ) und Katharina Knust beim CPH:DOX Festival 2018 in Kopenhagen anzukündigen!

Screenings in Anwesenheit der Regisseurinnen:

Di, 20.03.2018 Charlottenborg
Do, 22.03.2018 Gloria

Preis

UMBRA im Rahmen von Smallfilms: Emerging Artists am 05.09.2019 um 19 Uhr in der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig

In Kooperation mit dem DOK Leipzig zeigt Smallfilms die Auswahl „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ der AG Kurzfilm - Bundesverband Deutscher Kurzfilm. Seit 2013 präsentiert die Institution alle zwei Jahre ein Programm mit kurzen, experimentellen Arbeiten junger Nachwuchskünstler*innen.

Eintritt: 5€, ermäßigt 3€
Förderkreismitglieder haben freien Eintritt.
Ort: Altbau - Auditorium der GfZK

Zu Smallfilms:
Gemeinsam mit dem DOK Leipzig zeigt der Förderkreis der GfZK regelmäßig Filme aus dem Archiv des renommierten Leipziger Dokumentar- und Animationsfilmfestival.

Screening

Film screening of SPIN and Backyard on 11.7.2019 at the Leipzig Luru Cinema

As part of the current exhibition »Vergessene Aufklärungen« (until August 4, 2019) of HALLE 14, Ginan Seidl's essay film Spin and the experimental video work Backyard by the Syrian artist Khaled Abdulwahed will be shown at Leipzig's Luru Cinema on July 11, 2019 at 7 pm

Letztes Jahr in Utopia am 24.07.2019 bei 365 Tage Dokumentarfilm in Kassel

LETZTES JAHR IN UTOPIA dokumentiert die Versuchsanordnung, ein von der Außenwelt isoliertes, medial inszeniertes Gruppen-Experiment am Ort des Geschehens neu zu rekonstruieren. Wir folgen den ehemaligen Bewohner/innen in das Dickicht ihrer Erinnerungen, hinein in die Erlebnisse in dem konstruierten Gruppen-Experiment. Grenzen von Selbst- und Fremdbestimmung lösen sich in neuen Rollenverteilungen auf und öffnen den Blick auf Machtstrukturen hinter einer künstlich entworfenen Utopie.

Die Regisseurinnen Jana Magdalena Keuchel und Katharina Knust sind zur Diskussion anwesend.

Screening

Presentation of Kathrin Lemcke`s She works hard

On 14.5.2019 She works hard will be presented by Kathrin Lemcke as part of the exhibition »Can't Take My Eyes Off You - Ein Versuch, utopisch zu denken« at AK.Unbehagen (Leipzig)

HABITAT at the cultural event "Schicht für Schicht", Leipzig 17.4.2019

The documentary film HABITAT at the Schaubühne Lindenfels at 6 p.m. on 17 April marks the start of the series of events "Schicht um Schicht" on the subject of art and coal.
Further screening at the Schaubühne Lindenfels 23.4. at 7 p.m

Lust auf filmische Herausforderungen? Im Kino? GEGENkino startet mit einem fulminanten Programm!

GEGENkino sechs.
11.-22. April 2019
Leipzig

www.gegenkino.de

The Effect of Cannonry on Thunderclouds at the World Film Festival, Tartu

Last year in Utopia at the Nonfiktionale in Bad Aibling

Screening in 17.03.2019

Read more

She works hard - Zukunftsperspektiven von Künstlerinnen
Am 05.03.2019 um 19 Uhr im Luru Kino Leipzig

Mit: Claudia Maicher, kulturpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag & Kathrin Lemcke, Filmemacherin, Absolventin der Burg Giebichenstein. Der Eintritt ist frei.

Screening

UMBRA von Florian Fischer und Johannes Krell erhält den Goldenen Bären auf der Berlinale für den Besten Kurzfilm

Der Film UMBRA widmet sich gewöhnlichen und seltenen optischen Erscheinungen, die in der Natur auftreten. Diese Phänomene rufen vertraute Abbilder wie Schatten oder Spiegelungen auf einer Wasseroberfläche hervor; aber auch ungewöhnliche Erscheinungen wie das sogenannte “Brockengespenst” oder den Lochblendeneffekt während einer Sonnenfinsternis. Diese uralten und natürlichen Projektionen können als kultur- und apparaturunabhängige Bilder betrachtet werden, die schon vor der Evolution des Menschen zugegen waren. Sie alle eint ihre nicht greifbare, flüchtige Präsenz. In ihrer Immaterialität und Fragilität sind sie Vorläufer des kinematographischen Bildes. Es entsteht ein visueller Dialog zwischen Phänomen und Apparatur, Urbild und Abbild, Selbst und Selbstwahrnehmung.

Further Recognition

UMBRA von Florian Fischer und Johannes Krell feiert seine Premiere auf der Berlinale

12.2.2019 – 21:30 | CinemaxX 3 (Weltpremiere)
14.2.2019 – 17:00 | Colosseum 1
15.2.2019 – 16:00 | CinemaxX 5

Mehr Informationen

Katharina Knust im Kompressor auf Deutschlandfunk Kultur über LETZTES JAHR IN UTOPIA!

Letztes Jahr in Utopia beim Filmfestival Max Ophüls Preis

Der Basler Film-und Medienkunstpreis geht an LETZTES JAHR IN UTOPIA

Jana Magdalena Keuchel und Katharina Knust erhalten den mit 20.000 CHF dotierten Basler Film-und Medienkunstpreis für LETZTES JAHR IN UTOPIA!

Further Recognition

Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken beim Novemberfilmfestival in London

Jonas Matauschek und Clara Wieck erhalten ein Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Further Recognition

Die filmische Vierkanalinstallation HABITAT gewinnt den von Meisterschülerpreis

In der Jurybegründung heißt es: „Die unterschiedlichen Biografien der beiden Künstler Emerson Culurgioni und Jonas Matauschek fungieren als Hintergrundfolie für ihre Vierkanal-Videoinstallation „HABITAT“. Culurgionis Eltern sind aus Sardinien nach Deutschland immigriert, während Matauschek in der ehemaligen DDR geboren wurde. In beiden Lebensläufen spielt die Erfahrung von Grenzüberschreitung und Entwurzelung eine zentrale Rolle (…). Der persönliche Hintergrund jedes Einzelnen verweist auf eine der gegenwärtig drängendsten globalen Fragestellungen: Was heißt es seine Heimat zu verlassen oder zu verlieren? Migration, aus welchen Gründen auch immer, wird auf vielen Ebenen sichtbar, hörbar und spürbar. Die Filmarbeit überzeugt durch die schlüssige wie komplexe Verzahnung von Ökonomie und Ökologie, Politik und Zeitgeschichte, lokale Anbindung von globalen Themen und individuellen Schicksalen. Diese Dichte manifestiert sich auch in der durchdachten Form der Präsentation.“

Further Recognition

Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken läuft auf dem Bejing International Short Film Festival (14.-24.09.18) und dem Filmfest Bremen (20.-23.09.18)

SHE WORKS HARD von Kathrin Lemcke wird am 18.08.2018 beim Long Night of Films Festival (BERLIN) gezeigt

Screening

[ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant] von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder beim Syros International Film Festival

Screening: 18.07.2018 um 21.00 Uhr im Syros Amphitheater

https://www.facebook.com/syrosfilmfest/

Screening

ROTATION am 28.06.2018 im silent green Sommerkino in Berlin: Das alternative Sportfilmereignis

Pünktlich zum Beginn der Fußball-WM startet in Berlin das silent green Sommerkino. Gezeigt werden an 6 Abenden Sportfilme aus aller Welt, die sich auf eigene, unkonventionelle Weise mit ganz unterschiedlichen Disziplinen befassen. Passionierte (Passiv-)SportlerInnen und KinoliebhaberInnen können sich auf inspirierende Filmabende im lauschigen MARS-Garten freuen.

https://www.silent-green.net/programm/einzelansicht/cal/event/detail/2018/06/28/silent-green-sommerkino-gaea-girls-rotation/

Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken gewinnt den Jurypreis beim Hamburg International Short Film Festival

Jury statement:
"Probing an ecosystem of mediated images and its circulation of fear, the filmmakers create an essay as a form of applied research on the contemporary. The present that seems all too close is put into perspective by excursions into history. A history of efforts to control the natural order. Episode by episode we commence to sense how the social is being imagined as inevitably catastrophic when described by metaphors from nature. Public outrage turns into thunderstorms, perceived threats turn into clouds. To dispel these clouds means to demystify. The film reminds us of our shared responsibility in the fabrication of social climate conditions."
(Jonas Eisenschmidt, Delphine Jeanneret, Philip Widmann)

Further Recognition

25 Jahre Werkleitz / 101 Auszeichnungen
Samstag, 09.06.2018 um 19.00 Uhr im Luchs Kino Halle

Anlässlich des 25-Jährigen Jubiläums und 101 Auszeichnungen blickt werkleitz mit einem Filmprogramm auf gefeierte Erfolge zurück und lädt mit der Mitteldeutschen Medienförderung am 9. Juni 2018 um 19:00 in das Luchs Kino am Zoo in Halle (Saale) ein. In Anwesenheit der Filmemacherinnen und Filmemacher werden u. a. der mehrfach ausgezeichneten Videokunstklassiker No Sunshine (DE, 1997) des Werkleitz Gründungsmitglieds Bjørn Melhus sowie ausgewählte prämierte Produktionen der Professional Media Master Class (PMMC)präsentiert. Darunter die Filme [ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant] (DE, 2014) von Juliane Jaschnow & Stefanie Schroeder und ROTATION (DE, 2012) von Ginan Seidl & Clara Wieck

https://www.facebook.com/events/253014608605316/

Screening

SHE WORKS HARD von Kathrin Lemcke wird am 5.Juni 2018 im Rahmen des Aktionstages #wessenfreiheit an der HGB Leipzig gezeigt

Screening

LETZTES JAHR IN UTOPIA beim Sheffield Doc/Fest!

Screenings:
Sonntag, 10.06.2018 um 11.00 Uhr in The Light Cinema 3
Dienstag, 12.06.2018 um 14.00 Uhr in The Light Cinema 8

Link zum Festival

40h, max. 2 Monate von Stefanie Schroeder bei den Bieler Fototage (04.05 - 27.05.2018)

Stefanie Schroeder participated in a program of business optimization. She then transformed recordings of conversations, handouts, and correspondence into a scenario about her “project on the artistic business personality,” in which the role of artist, entrepreneur and welfare recipient, all represented by herself, confront and collide.

https://www.facebook.com/Jouph/?__tn__=kCH-R&eid=ARD35Grt3AYj1i4KoyaQ_z4-GiPsxmK5yVYERPsjicLkVTIUflufPXrKBqmNugMW-xy6SF7upuXSVKIB&hc_ref=ARTOk5Sd2YGqRM2SyAXQ9PPXJglvMaV6shLqrJXu7BKF3dNuHk6ibyE9rKDmCk0tQww&fref=nf

Screening

40h, max. 2 Monate von Stefanie Schroeder wird vom 4.5 bis 27.5.2018 bei den Bieler Fototagen gezeigt!

Lorem ipsum

HABITAT von Emerson Culurgione und Jonas Matauschek feiert seine deutsche Premiere auf dem Filmkunstfest MV

Screenings in Anwesenheit der Filmemacher:
Freitag, 04. Mai | 19:30 Uhr | Kino 2
Sonntag, 06. May | 11:00 Uhr | Kino 4

http://www.filmland-mv.de/praesentation/programm/wettbewerbe/dokumentarfilmwettbewerb/?fbclid=IwAR3SOBJOT___HMEnCVNIxEs0q1mGuCzQnecRNeo8Z5-WXLLLC-MVrLomU0c

Screening

Screening von Kathrin Lemcke SHE WORKS HAR" im Rahmen von "WORK.Work.work. Prekäre Arbeitsverhältnisse im Kunst- und Kulturbetrieb"

Am 2. Mai 2018 wird um 18 Uhr im Raum 103/104, Villa (Neuwerk) der Film „She works hard" (Berlin, 2017) der Burg-Absolventin Kathrin Lemcke gezeigt. Die Filmsprache ist deutsch mit englischen Untertiteln. Im Anschluss findet ein Gespräch mit der Regisseurin und dem bildenden Künstler und Autor Markues statt.
Die Filmvorführung ist Teil der Veranstaltungsreihe "WORK.Work.work. Prekäre Arbeitsverhältnisse im Kunst- und Kulturbetrieb" des Projekts FEM-Power.

Screening

DIE WIRKUNG DES GESCHÜTZES AUF GEWITTERWOLKEN von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder läuft im deutschen Wettbewerb des Internationalen KurzFilmFestival Hamburg

[ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant] von Juliane Jaschnows und Stefanie Schröders im Berkeley Art Museum & Pacific Film Archive

Die PMMC-Produktion [ˈdʊŋkl̩ˌdɔɪ̯ʧlant] von Juliane Jaschnows und Stefanie Schröders wird am 27. April 2018 im Berkeley Art Museum & Pacific Film Archive im Rahmen der „Berkeley Conference on Film and Media: Medium/Environment“ im Programm „Infrastructure of the Universe“ gezeigt.

https://bampfa.org/event/infrastructure-universe?fbclid=IwAR3fPkEi1yBaHnwm_HmP-1q-YyzokG_DwlfG2JLeBTw5y3R1N0UNQ0K6Wpk

Screening

a|c|g|t von Nick Teplov und ,Die Wirkung des Geschützes auf Gewitterwolken' von Juliane Jaschnow und Stefanie Schroeder beim Mitteldeutschen Kurzfilmfestival Kurzsuechtig

Wettbewerb Dok Donnerstag, 12.April |
Einlass 19:30 Uhr im Kunstkraftwerk Leipzig

Wettbewerb Experimental Samstag, 14.April |
Einlass 19:30 Uhr im Kunstkraftwerk Leipzig

Screening

rotation beim Tampere Film Festival

Der experimentelle Dokumentarfilm "rotation" von Ginan Seidl und Clara Wieck wird im Rahmen des »Special Screening: Dance« auf dem Tampere Filmfestival in Finnland gezeigt

Premiere of Katrin Lemckes She works hard at Kino Moviemento (Berlin)

Seven artists and cultural workers from different utopias discuss new possibilities of organizing (artistic) work. A fictional documentary about utopias that seem impossible but have the potential to unfold when we think they are possible. (Kathrin Lemcke)
She works hard combines elements of controlled social experimentation, staging, mockumentary, theoretical reflection to analyze work in the future - and what that can mean for the present - using a utopian post-capital scenario.

Screening on 15.11.2017 at 9 pm at Moviemento cinema (Berlin) in the presence of the director

more information

World premiere of HABITAT at the Vision du Reél Film Festival in Nyon

We are pleased to announce the world premiere of Habitat by FILZ members Emerson Culurgioni and Jonas Matauschek at the Vision du Réel Festival in Nyon

Screenings in the presence of the directors:
Mon 24.4.2017 / 19:00 / Capitole Leone
Tue 25.4.2017 / 21:30 / Colombière Grande Salle