Ausstellung der Gruppenarbeit "Ausbeutung, oder wie man die Oberfläche durchbricht" in Toulouse im Rahmes des Kunstfestivals LE PRINTEMPS DE SEPTEMBRE

von 17. September bis 17. Oktober 2021

AUSBEUTUNG ODER WIE MAN DIE OBERFLÄCHE DURCHBRICHT

von Paula Ábalos - Emerson Culurgioni - Charlotte Eifler - Deborah Jeromin - Mikhail Tolmachev - Clemens von Wedemeyer

Die Mondlandschaften sind geblieben. Ganz gleich, ob man die Hügel auf dem rückseitigen Gemälde des Annaberger Bergaltars betrachtet oder Bilder der modernen Abbaugebiete für strategische Rohstoffe: Die Landschaften präsentieren sich immer ähnlich. Aus dem einzigartigen Bildprogramm des Altars von Hans Hesse wurde eine Videoarbeit entwickelt, die vom Bergbau im Erzgebirge zu Beginn des 16. Jahrhunderts ausgeht und seine globalen Auswirkungen bis in unsere Gegenwart nachzeichnet. Von Annaberg in Sachsen bis nach Potosí in Bolivien.