.mpeg präsentiert:

Chepu
Nicolás Rupcich, 2018, 8'39''
18.11.–16.12.2021

Im Fluss Chepu in Chiloé (Südchile) befindet sich ein durch geologische Bewegungen untergegangener Wald. Die aufgenommenen Bilder dieses Naturfriedhofs bilden einen Gegenpol zur kommerziellen Idealisierung der Landschaft durch die digitalen Medien. Dieses Filmmaterial wurde bearbeitet, um die Gewalt sichtbar zu machen, die die Bildmanipulation bei der Konstruktion und Verdrängung dessen, was als natürliche Landschaft verstanden wird, haben kann, in einer Gegenwart, in der das, was wir im Alltag als real erleben, unter einem Schleier der Nachbearbeitung liegt, der die Codes der Realität ständig verändert.

Im Schaufenster der moving picture experimental garage .mpeg präsentiert FILZ regelmäßig Videokunst. .mpeg befindet sich auf der Lützner Straße 39 in Leipzig und ist täglich von 17-23 Uhr in Betrieb.

Stills: Nicolás Rupcich